Massagen für ein starkes Immunsystem

Massagen sind nicht nur entspannend. Sie haben obendrein eine anregende Wirkung, kurbeln Ihren Stoffwechsel an und stärken Ihre Abwehr. Ihr Immunsystem profitiert von heilsamen Massagen. Denn gezielte, therapeutisch fokussierte Behandlungen beeinflussen den Hormonhaushalt günstig und bringen positive, körperliche Veränderungen. Das Stressniveau sinkt und damit auch das hohe Niveau von Cortisol. Dieses spielt bei Entzündungen eine große Rolle, bei Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Infekten. Sie können somit Erkältungen, Erschöpfung oder Verletzungen vorbeugen, indem Sie sich massieren lassen. Massagen helfen Ihnen natürlich, wunderbar zu entspannen und haben darüber hinaus weitere beachtliche Effekte: Das Lymphsystem wird angeregt und damit auch die Arbeit der Lymphozyten, die weiße Blutkörperchen sind. Sie spielen eine große Rolle bei der Verteidigung und Bewältigung des Körpers von Krankheiten.

Gerade in Zeiten von Corona ist ein starkes Immunsystem wichtig. Es schützt uns gegen Eindringlinge wie Viren oder Bakterien und kann sogar hilfreich für eine Therapie sein. Oft passiert das sehr schnell und effizient. Sie spüren, dass das System arbeitet und ob Sie sich auf Ihre Abwehrkräfte verlassen können. Tun Sie (sich) also Gutes und stärken Sie sinnvoll Ihr Immunsystem:

Treiben Sie es bunt…

Essen Sie reichlich saisonales Obst und Gemüse.
Trinken Sie Kräutertee mit Ingwer, Curcuma und Honig.
Bewegen Sie sich an der frischen Luft.
Entspannen Sie sich und gönnen Sie sich eine Immunsystem stärkende Massage.

Wenn Sie eine solche buchen wollen, wählen Sie bei der Terminauswahl die 90-minütige „Energie-Immun-Massage“. Sie beinhaltet neben einem basischen Fußbad verschiedenen Massagetechniken, die Ihren Stoffwechsel anregen und zugleich wunderbar entspannen. Lassen Sie sich gut behandeln und freuen Sie sich auf eine gesundheitsfördernde Anwendung.

Ihre Karen Bernschein