Manuelle Therapien


Bindegewebs-Massage

Sie wirkt tief auf das Unterhautfettgewebe, auf die Faszien und das vegetative Nervensystem.

Es ist eine hilfreiche manuelle Reiztherapie, die den Bewegungsapparat, die inneren Organe und die Gefäße stimuliert. Sie nimmt über „Reflexe“ Einfluss auf das Organ-, Faszien-, Muskel- und Nervensystem.

Besonders gut geeignet und sinnvoll ist diese Behandlung für Menschen mit

  • Fibromyalgie
  • Bandscheibenleiden
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszuständen
  • Wechseljahrebeschwerden
  • Schilddrüsenerkrankungen

Die Bindegewebsmassage bewirkt viel Positives für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Sie:

  • entspannt die Muskulatur
  • verbessert die Wundheilung
  • lindert Schmerzen
  • entschlackt das Gewebe und aktiviert den Stoffwechsel
  • beeinflusst positiv das vegetative Nerven- und Kreislaufsystem
  • optimiert Gelenkfunktionen und fördert die Beweglichkeit

Dauer: 60 Min. │ Preis: 60,- €

Terminanfrage


Dorn-Methode und Breuß-Massage

Es sind zwei wunderbare Methoden zur wohlgezielten Behandlung des Rückens, der Wirbelsäule und der Gelenke. Sie fokussieren alle Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule, dem Becken und den Gelenken verbunden sind. 

Die Dornmethode (nach Dieter Dorn) ist eine Form der manuellen Therapie. Sie bietet die Möglichkeit, nahezu alle Gelenke des Körpers auf schonende Weise in ihre ursprüngliche gesunde Lage zurückbringen. Die Therapiemethode bezieht Elemente der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin mit ein.

Der gesamte Körper wird auf Fehlstellungen untersucht und mit sanften, zur Mitte führenden Therapiegriffen, wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht. Durch das „Einrichten“ der Wirbelsäule werden sowohl die inneren Organe wie auch die Psyche positiv beeinflusst. Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung sind individuelle Übungen, die mit Ihren Bedürfnissen abgestimmt werden. Auf diese Weise wird der Effekt dieser manuellen Therapie gefestigt und in Ihren Alltag integriert.

Die Dorn-Methode setze ich bei folgenden Krankheitsbildern ein:

  • Rückenschmerzen, Fehlhaltungen, Fehlbildungen mit einhergehenden Sensibilitätsstörungen
  • Hexenschuss, Ischialgien
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schiefhals, Schwindel, Ohrgeräusche
  • Arthrosen der Gelenke, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen
  • Funktionsstörungen der Beckenorgane
  • Energiemangel, Erschöpfung
  • Bandscheibenleiden mit Schlafstörungen

Kombiniert wird das Verfahren „Dorn“ häufig mit der Breuß-Massage. Massiert wird hier mit warmen Johanniskrautöl, da dieses tief ins Gewebe eindringt und ein Entspannungswunder unter den Ölen ist. Bindegewebe und Muskulatur werden gelockert, Entzündungen gelindert, das Nervensystem wird beruhigt.

Dauer: 90 Min. │ Preis: 95,- €

Terminanfrage

Die Breuß-Massage kann auch einzeln gebucht und genossen werden. Zudem ist sie eine ideale Nachbereitung einer Dorn-Behandlung.

Dauer: 40 Min. │ Preis: 50,- €

Terminanfrage


Faszien-Therapie mit Akupressur

Der Fokus dieser Therapie ist die Behandlung des kollagenen Bindegewebes. Dieses verbindet, trennt und stützt alle anderen Gewebearten im Körper. Das Bindegewebe ist der Klebstoff, der alle anderen Gewebe zusammenhält und sorgt dafür, dass unsere Organsysteme harmonisch funktionieren. Seine elastischen Fasern verleihen den Geweben Dehnungs- und Biegeeigenschaften.

Verkleben und verhärten diese Strukturen, hat das Folgen auf unser Muskel-, Organ- und Skelettsystem. Denn das Fasziengewebe durchzieht den gesamten Körper. Durch die veränderte räumliche Struktur der Faszien leidet dann die Beweglichkeit der betroffenen Regionen. Das Strecken und Beugen der Gelenke wird zunehmend von starken Schmerzen begleitet. Folglich nimmt sich diese Therapie insbesondere diesen Beschwerden an:

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Sehnenentzündungen und –Reizungen

Die begleitende Akupressur und Akupunkt-Massage findet ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Nach dem Yin Yang-Prinzip werden Mangel- und Übersäuerungszustände mit sanftem Druck, Massage und in der Tiefe lösenden Berührungen ausgeglichen.

Auf diese Weise löst sich das fasziale Netz zuverlässig aus seiner Starrheit und kann in sein dynamisches Gleichgewicht zurückschwingen.

Das Gewebe wird wieder geschmeidig und reaktionsfähig. Das zeigt sich in flexibleren Bewegungen und in einer guten Haltung. Letztere unterstütze ich mit Übungen und gesunderhaltenden Empfehlungen für einen guten muskulären Gleichklang. Weitere aufeinander bezogene Behandlungen mit Massagen und einem individuellen Training helfen Ihnen, Ihre Symmetrie, Stabilität und Ausgewogenheit wieder herzustellen und Ihren Alltag zu integrieren.

Dauer: 60 Min. │ Preis: 70,- €
Dauer: 90 Min. │ Preis: 95,- €

Terminanfrage


Triggerpunkt-Massage

Triggerpunkte sind winzige Ansammlungen aus Muskelfasern, die sich anspannen und eine starke Kontraktion bilden. Diese Behandlung fokussiert derartige „überreizbare Punkte“ in den Muskeln, die meist mit empfindlichen Knoten im Muskelgewebe verbunden sind. Die Muskeln selbst sind oft ermüdet oder fest und reagieren nicht auf Dehnungen.

Das ist die häufigste Ursache für die eingeschränkte Beweglichkeit Ihrer Gelenke und Schmerzen in der Muskulatur. Schon kleine Areale von dauerhaft verkrampften Muskelzellen sorgen für eine örtliche Entzündungsreaktion. Kommt es sogar zu myofaszialen Triggerpunkten innerhalb eines Muskels, sind die Folgen weitreichender:

  • Funktionsbeeinträchtigung -/Störung -/Verlust
  • Kraftminderung -/Verlust
  • Muskelverkürzungen mit Dysfunktion und Fehlstellungen von Gelenken

Ursachen hierfür sind beispielsweise Schon- und Fehhaltungen, einseitige Belastungen, Stress, Operationen, Zugluft, falsches Schuhwerk und Mangelernährung. Deshalb gehört für mich zur Triggerpunktbehandlung auch die Ursachenanamnese und die Beratung mit fachkundiger Anleitung zur Haltungs- und Verhaltensänderung.

Besonders sinnvoll ist diese Behandlung  für Menschen mit

  • Verspannungen
  • Bewegungseinschränkungen
  • sportlichem Background
  • Blockaden (Iliosakralgelenk, Schulter-, Armgelenke)
  • Fehlbildungen -/Stellungen (Hüftdysplasie, Skoliosen)
  • Muskelverkürzungen mit
  • Bänderüberdehnung und Sehnenentzündungen
  • Nackensteife -/Schmerzen (Schon-, Fehlhaltungen, Zugluft)
  • Mangelernährung mit Übersäuerung
  • Übergewicht

Dauer: 45 Min. │ Preis: 50,- €

Terminanfrage